Bergfeuer am Herz-Jesu-Sonntag


Am Herz-Jesu-Sonntag den 13.06. findet im Kapuzinergarten Lana um 9:00 Uhr der Festgottesdienst mit anschließendem Standkonzert der Bürgerkapelle Lana statt. Am Abend werden zur Herz-Jesu-Verehrung auf den Bergen im ganzen Land die Herz-Jesu-Feuer entfacht.

Am Abend des Herz-Jesu- Sonntags werden im Gedenken an das Gelöbnis (1796) aus Andreas Hofers Zeiten Bergfeuer entzündet. 1796, zur Zeit Andreas Hofers, bedrohte ein französisches Heer unter Napoleon das Land Tirol. Diese Kriegsgefahr beunruhigte die Bevölkerung ungemein. 

Man bat deshalb um den Beistand Gottes. Der Landesausschuss legte ein feierliches Gelöbnis ab, am Fest des heiligen Herzen Jesu alljährlich feierliche Gottesdienste abzuhalten. 1805 kam Tirol an Bayern. Die Herz-Jesu-Feiern wurden streng verboten. Am 24. Mai 1809 jedoch erneuerten die Tiroler den Herz-Jesu-Bund. Noch öfters erfolgte dann eine feierliche Bundeserneuerung. Zum letzten Mal beim 200-Jahr-Jubiläum 1996.